Zurück zu "Weltreise, Start 2013"

©2018 Ilka Weingärtner


Peru 2017 Teil 1

Durch die Anden, zum höchsten, alleinstehenden, aktiven Vulkan der Erde ;-) :

10. P1550545.JPG 11. P1550548.JPG 12. P1550552.JPG 13. P1550557.JPG

Wir bleiben in den Bergen und fahren weiter Richtung Quilotoa Laguna. Die Ausblicke sind immer wieder faszinierend:

Der Kratersee Quilotoa:

Nach so viel Höhenluft zieht es uns erst einmal wieder ins Tiefland. Wir wollen an die Küste auch wenn das Wetter in dieser Jahreszeit nicht so gut sein soll. In der Regel herrscht in der Zeit des europäischen Sommers an der mittleren Westküste Südamerikas die garúa, eine Mischung aus Wolken und Nieselregen. Der Gegensatz dazu ist die Hochsaison zwischen Dezember und April, dann gibt es blauen Himmel und hohe Temperaturen aber auch monsunartige Niederschläge.

Mit der geruhsamen Woche am Strand wird es dann doch nichts. Unser Dicker macht Geräusche :-( , Günther zieht zwar die Keilriemen nach ist sich aber nicht sicher ob das etwas ändert. Somit verlassen wir den schönen Platz bei Samuel, Jardin Suizo, nach drei Tagen wieder und fahren Richtung Guayaquil um die Mercedes Werkstatt zu besuchen.

Vorher besuchen wir aber noch die Isla de la Plata, das Galapagos für Arme ;-) :

Durch den Parque Nacional Machalilla.

Flugversuche ;-)

Der Ausflug hat sehr viel Spaß gemacht, wir hatten einen sehr engagierten Guide, haben viele Tiere gesehen und hatten auch noch schönes Wetter, was will man mehr ;-) .